08.11.2010, 17:18 Uhr von SVO Fan
das war ne stake leistung gestern, sind stolz auf euch so kanns weiter gehen... flocke muss ich recht geben hab auch gedacht das mehr SVO Fans mitkommen...
07.11.2010, 19:00 Uhr von Ein SVO Fan(Flocke)
Die Reise nach Grünhainichen hat sich doch gelohnt.Der Platz hat leider kein ansehenswertes Spiel zugelassen.Die Spieler haben aber eine geschlossene gute Mannschaftsleistung geboten.Spielentscheidende Szene wahr meiner Meinung ,der gehaltene Elfmeter von diesmal überzeugenten Scheune.Danke an Heiko Müller der heute den SVO spielerisch geholfen hat.Schade das leider nicht viele Fans mit dabei wahren.Mit dieser Leistung kann man auch nächsten Sonntag Falkenbach ärgern.mfgFlocke
04.11.2010, 18:53 Uhr von Ein SVO Fan(Flocke)
Ein Zwang zum spielen beim SVO weis ein Rene Krupka und ein Stefan Müller genau.Die Streiderei hat jetzt keinen Wert.Die Mannschaft hat es schon schwer genug.Ich hoffe das sie die Klasse halten,und ich werde sie jedes Wochenende unterstützen.Und ich hoffe das ihr alle zu den Spielen kommt und die Schrumpfelf understützt!Ich hoffe das einer vom Vorstand auch dabei ist?Gruß Flocke.
04.11.2010, 14:59 Uhr von Merten
Hallo, das Spiel am vergangenen Sonntag war erschreckend schwach. Aus meiner Sicht mangelte es besonders am Zweikampfverhalten. Da verliert ein Mittelfeldspieler den Ball und bleibt dann einfach stehen, anstatt zu versuchen seinen Fehler selbst wieder gut zu machen und sofort den gegnerischen Spieler zu attackieren. Nur eine Szene die dokumentiert wie schwach die Mannschaft aufgetreten ist. Wir haben nicht mehr die spielerische Klasse, ganz klar nach den vielen Abgängen, aber man kann um jeden Zentimeter fighten! Durch ein hartes aber auch faires Zweikampfverhalten, sofortige Attacke auf den ballführenden Gegenspieler, kann man den Gegner zermürben. Doch das fehlt uns. Abwehrarbeit beginnt bereits bei den Stürmern und hört bekanntlich beim Torwart auf. Ich finde es auch falsch hier irgendwelche Schuldigen zu suchen! Was in der Vergangenheit passiert ist, ist nun einmal passiert. Wichtig ist das jetzt und die aktuelle Saison! Die Mannschaft braucht Unterstützung! Beim Spiel gegen Pockau war die Stimmung im Fan-Block ziemlich unterkühlt. Wo sind die Schlachtrufe hin? Wo der Fan-Gesang? Mannschaft und Fans bilden eine Einheit. Die Jungs müssen die Fans hinter sich wissen und aufopferungsvoll Kämpfen! Man kann sicherlich verlieren aber so wie gegen Pockau möchte ich es persönlich nicht nochmal erleben. Hören wir also auf über vergangenes zu diskutieren und konzentrieren uns auf die aktuelle Situation! Gegen Grünhainichen werde ich die Mannschaft wieder unterstützen. Ihr auch?
04.11.2010, 12:32 Uhr von Olbernhauer/C.
Wenn du hier schon Halbwissen bemängelst, scheinst du nicht zu wissen das ein Her Sp... noch nie wirklich ein Freund der fussballerischen Qualitäten von Herrn Schubert war (Jugendzeiten) und es ihm deswegen egal gewesen sein wird wo er spielt,weil er Pockau nicht unbedingt verstärken würde,anders wie ein Marcus Winzer oder Patrick Spartmann deren fussballerische Klasse unbestritten ist! mfg
03.11.2010, 19:35 Uhr von Olbernhauer
Hallo nochmal... Also zu dem was hier ein Fan reinschreibt!!! Mal ne Frage...hast du mal nachgedacht was du hier reinschreibst?????ich glaube nicht. Zb. ein Schubert Sebastian arbeitet bei Aluchrom und spielt trotzdem in Olbernhau. So wie ich das gehört habe wurde den Spielern das freigestellt ob sie bleiben wollen oder ob sie gehen wollen.!!! Also überlegt mal was ihr hier so reinschreibt. Also man sollte trotzdem bei den Tatsachen bleiben und nicht irgendwas erzählen wo man nur die hälfe weiß. Dann schreibt hier lieber nix rein und gut!!!!
03.11.2010, 18:50 Uhr von Ein SVO Fan
Die Schuld hat H.Spa...,er hat ja den Spielern verboten in Olbernhau zu spielen.Ein kleiner Lichtblick ist ja zu sehen, wenn ein ehemaliger Spieler zum SVO zur Winterpause zurückkehrt.Es könnten ja noch mehr werden?Der Vorstand ist jetzt zur Handlung gezwungen,oder zum nachfolgenen Heimspiel in Frage gestellt zu werden!Eine Ansicht zum Trainer,ich wünschte mir der Hernn Rudolph zurück.Er hatte die menschlichkeit zu den Spieler,und könnte einige Spieler wieder zur Rückkehr bewegen.Eine Anfrage kostet ja nicht die Welt? mfg
02.11.2010, 22:19 Uhr von Olbernhauer
Hallo SVO fans und Vorstand, wollte nur sagen das die zeit die uns bevorsteht nicht leicht werden wird. Also was ich mich nur frage ist..warum immer schuld bei anderen gesucht wird?! Der Sp.....ist schuld.!!also ich finde nicht das er an allem schuld ist...aber das ist ja jetzt auch egal. Wir alle wollen einen neuanfang in der SVO,also lassen wir die Vergangenheit es war vieles gut und manches eben nicht so gut.!! Nur was mich am meisten ärgert ist..man spielt gegen Pockau und 2 Ex-Olbernhauer schießen gegen uns die Tore....wird man da nich nachdenklich?? Wieso gehen solche jungen Spieler weg? Die hätten für uns treffen sollen und nicht für andere. Da sollten sich manche mal fragen warum man sie nicht halten konnte wir spielen ja in der gleichen Liga wie Pockau??!! Trotzdem wünsche ich dem Vorstand und der Mannschaft noch viel Erfolg... am sonntag zählt es!! drei Punkte
01.11.2010, 18:36 Uhr von Ein SVO Fan(Flocke)
Die Worte von Knut finde ich richtig gut.Die Mannschaft du mir nur Leid,weil sie jetzt für etwas verantwortlich gemacht wird,was andere versaut haben.Die Spieler stellen sich in ihrer Freizeit auf dem Platz,und müssen sich noch von einigen sogenannten Fans anpöbeln lassen.Das Spiel war Sch...aber den Grund hat Knut genau beantwortet.Wir Fans müssen jetzt die Mannschaft unterstützen auch wenns schwerfällt.Ich bin am Sonntag auf jeden Fall wieder dabei.In GZSZ,die Hube.Allen verletzten Spielern gute Besserung.
01.11.2010, 17:30 Uhr von Knut Böttger
Hallo SVO-Fans, ich möchte mich heute sowohl als Mitglied und Fan der SVO als auch als Vertreter eines Sponsors, der Stadtwerke, zu Wort melden. Ich denke, jeder, dem die SVO am Herzen liegt, weiß, dass sich der Verein und insbesondere unsere 1. Mannschaft in einer sehr schwierigen Situation befinden. Es kommt einfach alles zusammen. Nachdem sich die ersten Punktspiele mit einem fast komplett neuformiertem Team ganz ordentlich anließen, schlug Woche für Woche das Verletzungspech zu. Am Sonntag stand zu Beginn der 2. Halbzeit mit Daniel Rößler noch ein Spieler aus dem letztjährigen Kader auf dem Rasen, die Führungsspieler sind fast ausnahmslos verletzt. Wie es in solchen Situationen regelmäßig ist, fehlt dann auch noch das Quentchen Glück oder die Cleverness wie z. B. beim Spiel in Lengefeld. Sicher kann man den Frust der Fans über den aktuellen Leistungsstand verstehen. Dafür aber die Arbeit des neuen Vorstandes und des Trainers verantwortlich zu machen, halte ich in keiner Weise für gerechtfertigt. Die Fehler in der Vereinsarbeit sind vielmehr in den letzten vier Jahren gemacht worden. Die Jugendarbeit der SVO war immer ein Aushängeschild des Vereins. Auch im Sponsoring der Stadtwerke stellte und stellt dieser Punkt einen Schwerpunkt dar. Leider haben wir in den letzten Jahren Nachwuchsarbeit für die Region betrieben. Unsere erfolgreichen Nachwuchsspieler kicken heute in Deutschneudorf, Pockau, Pfaffroda und Zöblitz. Allein zu Beginn der letzten Saison wurde - für mich schon damals völlig unverständlich - eine Vielzahl von Spielern nach Pockau abgegeben, obwohl sich unsere 2. Mannschaft in Personalnot befand. Diese Entscheidungen können weder dem neuen Vorstand unter Silvio Miedrich noch dem Trainer Peter Heinrich angelastet werden. Leider ist in den letzten Jahren auch der gute Ruf der SVO in der Region verloren gegangen. Nur so kann ich es mir erklären, dass keine Spieler den Weg zur SVO finden, und im Gegenzug unsere Spieler den Verein in Scharen verlassen. Es ist dennoch etwas beschämend, dass sich heutzutage kaum noch Spieler mit dem Verein identifizieren, obwohl sie gerade in unserem Fall von den Nachwuchsabteilungen bis zum Männerbereich stets eine sehr gute Förderung erfahren haben. Schön, dass wenigstens Daniel, Falk, Norman und Sandro das Schiff nicht verlassen haben und Mario uns in dieser schwierigen Situation hilft. Wie kann es nun weitergehen? Ich empfinde auch in der Zusammenarbeit mit den Stadtwerken, dass sich der neue Vorstand viel Mühe gibt und sehr engagiert arbeitet. Davon allein kommt natürlich kein sportlicher Erfolg. Also braucht es viel Geduld und vor allem Unterstützung. Wenn auch das Potential der Mannschaft derzeit zu wünschen übrig lässt, so hat sie für mich doch meist Charakter, Ehrgeiz und endlich mal wieder ein Gesicht gezeigt (das Pockau-Spiel außen vor gelassen, hier lief einfach alles schief, und irgendwann ist die Moral auch einmal gebrochen). Vielleicht gelingt dem Vorstand die ein oder andere Verstärkung, wobei ich der Meinung bin, dass wir mit einem weitgehend verletzungsfreien Kader den Klassenerhalt schaffen. Momentan sind es 4 Punkte zu Platz 8, da ist noch lange nichts entschieden oder verloren. Egal wie die Saison endet, es wird eine Zeit brauchen, bis die SVO wieder da steht, wo sie hingehört, in den Bezirksfußball. Aus dem A- und B-Jugendbereich sind in den nächsten Jahren leider kaum Zugänge zu erwarten, Hoffnung gibt mir die gute Arbeit von den C- bis zu den F-Junioren. Ich wünsche mir, dass die Fans die Geduld und das Verständnis aufbringen, dass bei der SVO etwas neues aufgebaut wird. Die Stadtwerke waren in den letzten Jahren für die SVO ein verlässlicher Partner und werden - da lehne ich mich nicht zu weit aus dem Fenster - sicher auch künftig der SVO zur Seite stehen. Auch wenn Fußball in erster Linie am sportlichen Erfolg gemessen wird, ist mir ein ehrlicher Neuanfang, der halt in unserer Situation auch eine Durststrecke mit sich bringt, lieber, als eine nicht recht kalkulierbare Entwicklung, wie in den letzten Jahren.