23.10.2012     Zweite Mannschaft gewinnt im Duell um Platz zwei gegen Hilmersdorf mit 6-1
Nach der Niederlage vor zwei Wochen gegen Großrückerswalde II haben wir diese Woche gezeigt, dass wir auch gegen die großen Teams gewinnen können, wenn wir den Ball laufen lassen. Trainer und Co-Trainer waren mit der gezeigten Leistung zufrieden.

Aufstellung:
Zenker, Pommer, Stryczek (45. Melissen), Schneider (75 Wagner), Reichelt, Morgenstern, Klemm, Heidenreich, Hofmann, Hildebrand (81 Hartwig), Novak

Tore:
1-0 Stryczek 9.
2-0 Hofmann 50.
3-0 Melissen 55.
4-0 Hildebrand 69.
5-0 Melissen 75.
6-0 Hildebrand 78.
6-1 91.
20.10.2012     FP Marienberg - SV Olbernhau (3.) gegen SpVgg Neundorf-Wiesenbad (9.)
Sollten die Hausherren an den 3:0-Heimsieg der Vorsaison anknüpfen können, halten sie den Anschluss zur Spitze. Mey (Neundorf-Wiesenbad) muss nach einer Ampelkarte ein Spiel aussetzen.

21.10.2012 | 15:00 Uhr SVO I - SpVgg Neundorf-Wiesenbad
21.10.2012 | 15:00 Uhr SpG Olbernhau II/Deutschneudorf II - SV B/W Hilmersdorf
16.10.2012     "Tor des Monats" September
Gewonnen hat Konrad Pfützner von der SG Stahl Schmiedeberg.
Marcus Winzer belegte mit 11% und 857 Stimmen den 3. Platz. Vielen Dank an alle die für sein Tor gestimmt haben und herzlichen Glückwunsch an den Gewinner.
12.10.2012     "Tor des Monats" September
Wer hat im Monat September den besten Treffer erzielt? Bis 12. Oktober 2012, 12 Uhr können Sie hier Ihre Stimme abgeben.

Abstimmen für Tor 2 (Marcus Winzer) abstimmen:


Zur Abstimmung


Alle weiteren Informationen finden sich hier.
10.10.2012     SV Olbernhau-SV Großrückerswalde 2:1 (1:0)
Am Sonntag den 7.10. wartete das nächste Spitzenspiel auf uns. Zu Gast war der spielstarke Aufstiegsaspirant SV Großrückerswalde!
Unser Ziel war es defensiv sehr kompakt zu stehen, und darüber hinaus immer wieder schnell umzuschalten, um selber offensiv Akzente zu setzen!
Wir hatten einen optimalen Start ins Spiel, durch ein schönes Freistoßtor gingen wir früh in Führung. Danach war das Spiel sehr ausgeglichen, mit mehr Ballbesitz für unsere Gäste, aber keinen nennenswerten Chancen. Beide Mannschaften neutralisierten sich und so ging es mit einer knappen Führung für uns in die Pause!

Uns war klar dass im 2. Abschnitt Großrückerswalde alles versuchen wird, das Spiel noch zu drehen. Sie dominierten auch das Spiel, ohne aber klare Chancen zu besitzen. Doch in der 65. Minute war es dann doch passiert, nach einem großen individuellen Fehler. Vom Ausgleich beflügelt und einer schönen Einzelaktion trafen unsere Gäste wenige Minuten später noch den Außenpfosten. Wir waren gewarnt und mussten unsererseits wieder mehr für die Offensive tun, jeder kleine Fehler konnte jetzt die Entscheidung bedeuten! In der 75. Minute gingen wir erneut durch ein Traumtor in Führung. Großrückerswalde hatte in der Schlussphase 2 gute Möglichkeiten zum Ausgleich, doch am Ende blieb es beim 2:1 Heimsieg!

Der Schlüssel zum Sieg war die Defensivarbeit der gesamten Mannschaft. Es ist uns gelungen die Fehler der Vorwoche abzustellen und die sehr starke Offensive unserer Gäste nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Es war ein sehr ausgeglichenes Spiel, mit wenigen Torchancen auf beiden Seiten und vielen packenden Zweikämpfen. Für unser Team war der Sieg enorm wichtig, um den nächsten Schritt nach vorn zu machen und zu sehen das man auch gegen eines der Topmannschaften der Liga bestehen kann!

Mirko Ullmann

Aufstellung:
Wilde, Weißbach, Kaulfuß, Kreher, Brückner, Ehnert, Schubert, Matz, Sandro Herklotz(67. Min. Patrick Spartmann), Pascal Spartmann (90. Min. Rene Herklotz), Winzer(81. Min. Böttger)

Torfolge:
1:0 Winzer 9. Min.
1:1 65. Min.
2:1 Brückner 75. Min.
08.10.2012     Erste Niederlage im 6. Punktspiel
Am heutigen Tag war die 2. Mannschaft vom SV Großrückerswalde die erste Halbzeit klar überlegen und am Ende auch der Verdiente Sieger. Wir sind eine junge Mannschaft, also Jungs Kopf hoch.

07.10.2012 | SpG Olbernhau II/Deutschneudorf II - SV Großrückerswalde 49 II 1:4

Aufstellung:

Zenker, Pommer, Richter, Stryczek, Schreiter, Müller, Morgenstern, Franke (61. Hoffmann), Heidenreich, Scheffler(70. Melissen), Buchner,

Tore:
0:1 15.
0:2 30.
0:3 40.
0:4 62.
1:4 75. Elfmeter Morgenstern
06.10.2012     FP Marienberg - Verfolger treffen aufeinander
Fußball, Kreisliga: Olbernhau empfängt Großrückerswalde zum Spitzenspiel

Das Spitzenspiel des sechsten Spieltags in der Fußball-Kreisliga-Staffel-Ost wird morgen, 15 Uhr in Olbernhau angepfiffen. Dort trifft der Tabellendritte auf den Zweiten Großrückerswalde.

SV Olbernhau (3.) gegen SV Großrückerswalde 49 (2.)

Mit einem Sieg könnten die Olbernhauer nach Punkten zum Gegner aufschließen. Angesichts der bisherigen Ergebnisse ist mit einem spannendem Spiel auf hohem Niveau zu rechnen. Ein Unentschieden wie im Vorjahr (1:1) würde allerdings keinem Team helfen. Lachender Dritter wäre in diesem Fall Tabellenführer Zschopautal.

Im Vorspiel empfängt unsere 2. Mannschaft die 2. Mannschaft des SV Großrückerswalde 49. Die weiteren Heimspiele werden dann in Deutschneudorf ausgetragen.

07.10.2012 | 15:00 Uhr SVO I - SV Großrückerswalde 49
07.10.2012 | 13:00 Uhr SpG Olbernhau II/Deutschneudorf II - SV Großrückerswalde 49 II
06.10.2012     Marcus Winzer für Sachsenspiegel-Tor des Monats nominiert
Der MDR hat für seine Aktion "Sachsenspiegel-Tor des Monats" das Tor von Marcus Winzer (2:3 gegen Scharfenstein-Großolbersdorf) aufgenommen. Es wird heute im Sachsenspiegel (06.10.) ab 19:00 Uhr im MDR-Sachsen gesendet. Man kann danach auf mdr-sachsenspiegel.de bis Freitag, 12:00 Uhr abstimmen. Also fleißig für Marcus abstimmen. :)
05.10.2012     FP Marienberg - Damen absolvieren englische Woche
In der Fußball-Erzgebirgsliga der Damen geht die englische Woche morgen, 15 Uhr, weiter. Vor der schwierigsten Aufgabe aus lokaler Sicht steht der ATSV Gebirge/Gelobtland (6.). Die 2:3-Niederlage vom Mittwoch gegen Tirol Dittmannsdorf dürfte beim ungeschlagenen Tabellenzweiten Lugau nur schwer auszumerzen sein. Besser stehen die Chancen der SV Olbernhau, die sich vor zwei Tagen der Spielgemeinschaft Mitteldorf/Ehrenfriedersdorf 1:4 geschlagen geben musste. Der Tabellendritte hat sich morgen bei der SG Zwönitz/Affalter (6.) viel vorgenommen. (anr)
02.10.2012     5.Spieltag Kreisliga Ost: Zschopautal - SV Olbernhau
Am Sonntag den 30.9. waren wir beim Spitzenreiter in Zschopautal zu Gast! Sind wir die ersten Wochen vom Verletzungspech weitestgehend verschont geblieben, traf es uns in der Trainingswoche vor dem Spiel richtig hart. 4 Spieler fielen aus und 3 spielten trotz Blessuren, so dass wir mit dem letzten Aufgebot zu unserem Spiel fuhren. Dennoch waren wir sehr optimistisch und hatten einen Plan, wie wir den Tabellenführer ärgern wollten. Wir kamen super ins Spiel und dominierten die ersten 20 Minuten, leider gelang uns bei 3 guten Einschussmöglichkeiten nicht das erhoffte Tor.
Mitte der 1. Hälfte wurden die Gastgeber stärker und gingen mit ihrer 2. Chance in Führung. 10 Minuten später schoss Zschopautal einen sehenswerten Freistoß genau in den Winkel zum 2:0! Bis zur Pause tat sich nicht mehr viel und so blieb es bei diesem Ergebnis!
In der 2. Halbzeit war uns bewusst, wenn wir den Anschluss erzielen, ist das Spiel wieder offen und wir sind wieder im Spiel. Jedoch durften wir dem Gastgeber nicht viele Räume lassen, da sie mit ihren schnellen Spielern jederzeit gefährlich werden können. Die 2. Hälfte begann wie die erste, doch das Tor wollte einfach nicht fallen. Nach 10 Minuten in Halbzeit 2, war das Spiel ausgeglichen und umkämpft. In der 64. Minute dann die endgültige Entscheidung nach einem Eckball. Wir gaben nicht auf und versuchten immer wieder nach vorn zu spielen, doch uns wollte an diesem Tag einfach kein Tor gelingen. Der Endstand zum 0:4 fiel dann in der 74. Minute nach einem Konter!
Gratulation an Zschopautal zum Sieg, der jedoch viel zu hoch ausgefallen ist. Wir waren nicht die schlechtere Mannschaft, nur 2 Sachen hatte der Gastgeber uns voraus! Er war bei Standardsituationen gefährlicher und er hat unsere wenigen Fehler knallhart bestraft. Wir betreiben sehr hohen Aufwand aber in den Zonen in denen die Spiele entschieden werden, in den Strafräumen, sind wir noch zu fahrlässig und vermissen noch die nötige Konsequenz unbedingt das Tor machen zu wollen. Trotzdem sind wir auf dem richtigen Weg, die Mannschaft ist zu einer Einheit geworden und bei allen Fehlern die noch passieren, kämpft sie bedingungslos bis zum Schluss um den Sieg. Und genau diese Einstellung brauchen wir bei unserem nächsten Heimspiel, wenn mit Grossrückerswalde die nächste Spitzenmannschaft auf uns wartet.

Mirko Ullmann
Aufstellung:
Wilde, Weißbach, Kaulfuß, Pascal Spartmann, Schubert, Brückner, Matz, Patrick Spartmann, Ehnert, Böttger(84.Minute Rene Herklotz), Scheffler(67.Minute Sandro Herklotz)

Torfolge:
1:0 (23.min),
2:0 (33.min),
3:0 (64.min),
4:0(74,min)