10.11.2012     FP Marienberg - Spitzen-Trio muss sich in der Fremde behaupten
Zschopautal, Olbernhau und Großrückerswalde wollen morgen auswärts ihre guten Positionen in der Fußball-Kreisliga Ost untermauern.
Von Manfred Reithmeier

Marienberg - Der zehnte Spieltag der Fußball-Kreisliga-Ost wird morgen, 14 Uhr, angepfiffen. Nur in Falkenbach, wo die Großrückerswalder zu Gast sind, rollt der Ball schon zwei Stunden eher.

SV Heidersdorf (10.) gegen SV Olbernhau (2.).

Nach der starken Leistung gegen Zschopautal will der SVH nun dem nächsten Favoriten ein Bein stellen. Dabei könnte dem Aufsteiger in die Karten spielen, dass die Gäste auf den gesperrten Scheffler verzichten müssen. Allerdings präsentierte sich auch die SVO zuletzt in starker Form.

11.11.2012 | 14:00 Uhr SV Heidersdorf - SVO I
07.11.2012     SV Olbernhau – ATSV Gebirge/Gelobtland
Am 4.11. bestritten wir unser nächstes Heimspiel gegen ATSV Gebirge/Gelobtland. Wir wollten von Beginn an Druck machen, den Gegner zu Fehlern zwingen, uns Chancen erarbeiten, um früh in Führung gehen zu können! Doch Gebirge stand sehr kompakt in der Abwehr und wir hatten nach vorn wenig Durchschlagskraft. Deswegen gab es in der 1. Halbzeit auch wenig Höhepunkte.

Im 2. Abschnitt mussten wir den Druck erhöhen um zu Chancen zu kommen, doch die klaren Einschussmöglichkeiten blieben Mangelware. Gebirge beschränkte sich auf die Abwehrarbeit, nur bei einer Flanke aus dem Halbfeld, die auf der Latte landete wurde es gefährlich. In den letzten Minuten erhöhten wir das Risiko und in der 83. Minute wurden wir dann endlich mit dem 1:0 erlöst. In der 90. Minute erhöhten wir dann noch, nach einer schönen Einzelleistung auf 2:0.

Insgesamt ein verdienter Sieg, Gebirge stand sehr gut in der Abwehr und wir hatten Mühe uns Chancen zu erarbeiten. Doch unsere Geduld zahlte sich aus und wir wurden dann doch noch für unsere Hartnäckigkeit belohnt. In den letzten Spielen stand unsere Defensive sehr gut, jetzt müssen wir wieder hinbekommen, das unsere Offensivaktionen klarer und unser Durchsetzungsvermögen in der Spitze sich verbessern!

Mirko Ullmann

Aufstellung:
Wilde, Böttger (46. Min Winzer), Weißbach, Herklotz, Kaulfuß, Kreher, Brückner, Ehnert, Matz, Richter (69. Min Pat. Spartmann, 77. Min Bugner), Schubert
Torfolge:
1:0 Kaulfuß 83. Min
2:0 Matz 90. Min
06.11.2012     SpG. Olbernhau/Deutschneudorf II - ATSV Gebirge II
Mit dem Sieg am 8. Spieltag ist unsere 2. Mannschaft wieder an die Tabellenspitze gerückt.

Aufstellung :
Keller, Mooz, Heidenreich, Herklotz, Reichelt, Morgenstern, Simacek (45 Hoffmann), Melissen, Hofmann, Hildebrand (71 Pommer) Novak


Tore :

1:0 Hofmann 7.
1:1 10.
2:1 Morgenstern 41.
3:1 Novak 65.
4:1 Morgenstern
03.11.2012     FP Marienberg - SV Olbernhau (2.) gegen ATSV Gebirge/Gelobtland (5.)
Nach dem 4:0 im Vorjahr strebt die SVO den nächsten Derby-Sieg an, auch wenn Scheffler nach einer roten Karte gesperrt ist. Allerdings hielt der ATSV zuletzt gegen Zschopautal (1:2) ordentlich mit.

04.11.2012 | 14:00 Uhr SVO I - ATSV Gebirge/Gelobtland
04.11.2012 | 12:00 Uhr SpG Olbernhau/Deutschneudorf II - ATSV Gebirge/Gelobtland II (in Deutschneudorf)
02.11.2012     8. Spieltag Kreisliga Erzgebirge Staffel Ost
FV Krokusblüte Drebach/Falkenbach 2 - SV Olbernhau 1:4 (0:0)

Am Mittwoch den 31.10. waren wir zu Gast bei FV Krokusblüte Drebach/Falkenbach 2, um das ausgefallene Spiel vom letzten Sonntag nachzuholen. Unser Ziel war den nächsten Auswärtssieg einzufahren. Bei schwierigen Verhältnissen wollten wir dennoch sofort Druck machen. Wir spielten uns sehr gute Chancen heraus, leider verpassten wir den Führungstreffer. Es war klar dass wir an diesem Tag Geduld brauchten und das Tempo hochhalten mussten, um zum Erfolg zu kommen. Die Gastgeber schlugen die Bälle hoch in unsere Hälfte und versuchten so zum Torerfolg zu kommen. Es gelang uns sehr gut, diese Bälle zu verteidigen, doch mussten wir immer auf der Hut sein und durften uns keine Fehler erlauben. Nach ca. einer halben Stunde bekamen wir eine rote Karte und spielten plötzlich in Unterzahl. Jetzt war es wichtig defensiv kompakt zu stehen, aber trotzdem immer wieder nach vorn zu spielen! In der Halbzeitpause ordneten wir uns neu und wechselten von der Viererkette auf eine Dreierkette um nach vorn mehr Druck erzeugen zu können. Nun zeigte sich auch der Charakter der Mannschaft, die es jetzt perfekt umsetzte und das Spiel auch mit 10 Mann unbedingt gewinnen wollte! Zwangsläufig kamen wir zu Chancen und nutzten diese dann in der 52. und 65. Minute zur 2:0 Führung! In der 82. Minute erzielten wir durch ein schönes Freistoßtor dann die endgültige Entscheidung. In der 90. Minute gelang den Gastgebern der Ehrentreffer, aber postwendend erzielten wir dann noch das 4:1!

Es war ein sehr gutes Auswärtsspiel, das uns für die nächsten Aufgaben viel Selbstvertrauen geben wird, um die nächsten Spiele erfolgreich bestreiten zu können. Zu Schiedsrichterentscheidungen werde ich mich generell nicht äußern, da es immer wieder schwierige Entscheidungen geben wird, die der Schiedsrichter in kürzester Zeit entscheiden muss. Das gehört einfach zum Fußball mit dazu, dass es auch mal fragwürdige Entscheidungen gibt, die nicht so positiv für uns sind, aber die wir nicht beeinflussen können. Was wir beeinflussen können ist die Mannschaft weiterzuentwickeln, um unsere derzeitige Ausgangsposition weiter zu verbessern!

Mirko Ullmann

Aufstellung:
Wilde, Böttger, Weißbach, Kaulfuß (75. Min Patrick Spartmann), Kreher, Brückner, Scheffler, Ehnert
(81. Min Bugner), Matz, Richter, Schubert

Torfolge:
0:1 Weißbach (52. Min)
0:2 Ehnert (65. Min)
0:3 Richter (82. Min)
1:3(90. Min)
1:4 Spartmann (90. Min)
30.10.2012     Nachholespiel
Die beiden ausgefallenen Spiele vom letzten Sonntag werden am 31.10. bzw. 21.11. nachgeholt.

31.10.2012 | 14:00 Uhr FV Krokusblüte Drebach/Falkenbach II - SVO I
21.11.2012 | 14:00 Uhr SV Kühnhaide - SpG Olbernhau II /Deutschneudorf II
28.10.2012     Spielausfälle
Beide Spiele fallen aufgrund der Witterung aus.
27.10.2012     FP Marienberg - FV Krokusblüte Drebach/Falkenbach II (11.) gegen SV Olbernhau (3.)
Beide Teams stehen unter Druck. Während sich die Krokusse mit einem Dreier von der Abstiegszone entfernen wollen, hofft die SVO auf einen Erfolg im Kampf um die Spitze. Winzer (Olbernhau) fehlt wegen einer gelb-roten Karte.

Zeitgleich ist unsere 2. Mannschaft beim Spitzenreiter SV Kühnhaide zu Gast.

28.10.2012 | 14:00 Uhr FV Krokusblüte Drebach/Falkenbach II - SVO I
28.10.2012 | 14:00 Uhr SV Kühnhaide - SpG Olbernhau II /Deutschneudorf II
25.10.2012     7.Spieltag: SV Olbernhau - SpVgg Neundorf-Wiesenbad
Am Sonntag, den 21.10. hatten wir unser nächstes Heimspiel gegen die SpVgg Neundorf-Wiesenbad.
Unser Ziel waren ganz klar die 3 Punkte, um oben dran zu bleiben. Dass die Begegnung kein Selbstläufer wird, war uns vorher bewusst. Unser Spiel war insgesamt an diesem Tag nicht gut. Wir hatten zwar genügend Chancen, aber auch viele unnötige Ballverluste und Fehler im Spielaufbau. Und auch die SpVgg hatte eine Riesenchance, um in Führung zu gehen!
Wir mussten uns in der 2. Halbzeit steigern, um das Spiel zu gewinnen. Der Wille war da, aber es wurden meistens die falschen Entscheidungen getroffen und wir spielten an diesem Tag einfach zu fehlerhaft. Wir hatten trotzdem genügend Chancen, nur das Tor wollte nicht fallen. Wir spielten meistens durch die Mitte und viel zu langsam. Immer wenn wir schnell spielten, kamen wir auch zu Torchancen. Mit einer Systemumstellung bekamen wir noch mehr Druck ins Spiel und in der 78. Minute fiel dann auch endlich das erlösende 1:0! Bis zum Schlusspfiff passierte dann nicht mehr viel und wir gewannen am Ende verdient.
Dennoch war es kein gutes Spiel von uns und wir müssen uns gehörig steigern, denn die Spiele die jetzt noch kommen, werden nicht leichter!

Mirko Ullmann

Aufstellung:
Wilde, Weißbach, Kreher, Kaulfuß, Schubert(76. Minute Richter), Brückner, Matz, Ehnert, Winzer,
Böttger(59. Minute Spartmann), Herklotz(59. Minute Scheffler)
Torfolge: 1:0 Scheffler (78. Minute)
23.10.2012     FP Marienberg - Viele Karten statt viele Tore
Beim Olbernhauer 1:0-Sieg gegen Neundorf/Wiesenbad sind drei Spieler vom Platz geflogen. Die SVO bejubelte dennoch einen Erfolg - ebenso wie die anderen Spitzen-Teams der Fußball-Kreisliga.

Von Andreas Bauer

Marienberg - In der Fußball-Kreisliga Ost haben bis auf den FV Amtsberg (2:3 in Großolbersdorf) alle Mannschaften aus der vorderen Tabellenhälfte gewonnen. Während Spitzenreiter Zschopautal den klarsten Sieg feierte und auch Großrückerswalde (2.) souverän gewann, musste Olbernhau (3.) lange zittern.

SV Olbernhau gegen SpVgg Neundorf-Wiesenbad 1:0 (0:0)

Statt vieler Tore bekamen die Fans drei Platzverweise zu sehen. In der 80. Minute wurden gleich zwei Spieler vorzeitig zum Duschen geschickt. Kurz zuvor hatte Scheffler das entscheidende Tor erzielt.


Hier sollte ein Bild erscheinen

In der Partie gegen die Spielvereinigung Neundorf-Wiesenbad - hier setzt der Olbernhauer Sandro Herklotz (rotes Trikot) zum Kopfball an - gab es nur ein Tor, dafür aber drei Platzverweise. - Foto: Matthias Leipnitz

Tor: 1:0 Scheffler (78.)

Gelb-rote Karten: Lämmel (Neundorf/58.), Winzer (Olbernhau/ 80.)
Rote Karte: Meyer (Neundorf/80.)
SR: Gödan (Lippersdorf)
Zuschauer: 191