31.03.2014     
Ergebnisse

F – Junioren
SVO – Preßnitztal 1:1

D –Junioren
Amtsberg – SVO 0:2

C – Junioren
Breitenbrunn – SpG Pfaffr./Olb. 3:1

B – Junioren
SpG Olb./Pfaffr./Deutschn. – Buch./Zschop. 5:1

2. Mannschaft
SVO 2 – Zschopau 2 0:1

1. Mannschaft
SVO – Witzschdorf 8:1

Vorschau

Samstag 05.04.14

F – Junioren: Zöblitz – SVO (9:15 Uhr)
D – Junioren: spielfrei
C – Junioren: SpG Pfaffr./Olb. – Neustädtler SV (13:30 Uhr)
B – Junioren: spielfrei

Sonntag 06.04.14

2. Mannschaft: Hilmersdorf – SVO 2 (15 Uhr)
1. Mannschaft: Heidersdorf – SVO (15 Uhr)

Wir bedanken uns bei unseren Fans und Sponsoren für die tatkräftige Unterstützung.
30.03.2014     FP Marienberg - SV Olbernhau (2.) gegen SV Witzschdorf (6.)
Vor einer Woche verspielte die SVO mit dem knappen Sieg gegen Amtsberg die Tabellenführung. Gegen den SVW, der auf den gesperrten Spicar verzichten muss, will Olbernhau nun etwas fürs Torekonto tun. Hinspiel: 5:0
27.03.2014     2. Kreisklasse Erzgebirge Staffel Ost - 15. Spieltag TBV Thum 03 - SV Olbernhau 2 0:8 (0:2)
Im ersten Auswärtsspiel der Rückrunde waren wir bei der Mannschaft von Thum 3 zu Gast. Nach einem klaren Sieg in der Hinrunde stand für uns eigentlich nur ein Sieg zur Debatte. Trotzdem wollten wir unseren Gegner auf keinen Fall unterschätzen.

Auf dem kleinen und der Hanglage angepassten Platz wollten wir aus einer sicher stehenden Abwehr über die Außenpositionen für schnelle Angriffe sorgen. Dabei war es wichtig, den kleinen Platz in der Größe voll auszunutzen und passgenau zu spielen. Leider gelang uns das in der ersten Halbzeit nicht sehr oft. Immer wieder spielten wir durch die Mitte und die Torchancen entsprangen dem Zufall. Mit Glück und Geschick konnten die Gastgeber einen Rückstand vermeiden. Durch zwei Fernschüsse, die im Netz zappelten, gingen wir dennoch mit einer 2:0 Führung in die Halbzeit.

Nachdem wir auf unsere Fehler nochmals eingegangen sind, lies sich unser Spiel in der 2. Halbzeit besser anschauen. Durch genaueres Passspiel und schnelle Angriffe über die Außenbahnen sollten wir uns mit Toren belohnen. Glück hatten wir bei einem Lattentreffer der Hausherren, was aber deren einzige richtige Torchance bleiben sollte. Bei einer effektiveren Chancenverwertung wäre ein noch besseres Ergebnis möglich gewesen.
Die nächsten drei Partien sind für unsere Mannschaft richtungsweisend, denn am kommenden Wochenende kommt der Tabellenführer aus Zschopau, anschließend geht es nach Hilmersdorf und schließlich kommt es zum Derby mit Deutschneudorf 2.Hier gilt es alles zu tun, um den 2. Platz in der Tabelle zu verteidigen.

Aufstellung:
S. Frohn, S. Schubert, D. Hofmann, N. Seifert, S. Ihle, M. Bugner (46. Min T. Martin), S.
Böttger, M. Beyer, P. Müller (60. Min R. Pahner), S. Herklotz, F. Sticklorat (52. Min F. Matz)
T
Torschützen:
M. Beyer (24., 35., 55., 79. Min), R. Pahner (62. Min), S. Herklotz (70. Min),
F. Matz (78., 86. Min)
27.03.2014     Spielbericht SVO – FV Amtsberg 2:1 (1:0)
Am vergangenen Sonntag empfingen wir, nach langer Winterpause, den FV Amtsberg. Eine Mannschaft die auswärts mehr Siege einfahren konnte als zu Hause. Durch ihr geschlossenes Auftreten als Mannschaft und einigen Konteransätzen, machten uns die Gäste das Leben immer wieder schwer, um gezielt zum Abschluss zu gelangen. Nach zwölf Minuten brachte uns eine schöne Kombination durch unser Mittelfeld zur 1:0 Führung, wobei dieses Tor als Traumtor einzustufen ist. In der Folgezeit versäumten wir das zweite Tor nachzulegen und ließen mehrere gute Gelegenheiten mangels Unkonzentriertheit oder am sehr gut haltenden Torhüter der Gäste ungenutzt. Das Glück hatten wir zu diesem Zeitpunkt auch nicht auf unserer Seite. Somit stand auch der Pfosten im Weg um die Führung auszubauen. Somit ging es mit knappem Vorsprung in die Halbzeit (1:0).
Im zweiten Durchgang kamen unsere Gäste noch Stärker aus der Kabine und fanden besser und schneller ins Spiel zurück als wir.
In der 50.Minute kam überraschender Weise der Ausgleich, ebenfalls durch ein Traumtor, wobei unser Schlussmann gar keine Chance hatte, den Ball abzuwehren und wir nicht in der Lage waren den Schützen energisch zu stören oder in Bedrängnis zu bringen bevor er zum Schuss kam.
Etwas geschockt spielten wir weiter und die Partie war in diesem Moment auf Augenhöhe. Wir erhöhten den Druck auf unseren Gegner und drängten sie immer tiefer in ihre eigene Hälfte, scheiterten aber entweder am gut aufgelegten Torhüter oder an unserer Unkonzentriertheit vor dem Tor. Durch Standards und schöner Kombinationen hatten wir mehrfach die Führung auf dem Fuß, doch der Gästetorhüter war bis hierhin der sogenannte Spielverderber. Somit mussten wir lange um den Sieg zittern, ehe ein Freistoß (78. Min.) zum gewünschten Erfolg beitrug. Danach kam von den Gästen nur noch wenig Zählbares nach vorn, sodass wir unser Ergebnis bis zum Schluss verwalteten und ein bis zweimal noch gefährlich werden konnten. Am Ende ein Sieg der schwer errungen wurde und drei Punkte auf unserem Konto einbrachte.
An diesem Wochenende erwarten wir den SV Witzschdorf und hoffen auf eine zahlreiche Unterstützung von unseren Zuschauern und Sponsoren.
24.03.2014     Ergebnisse und Vorschau
Ergebnisse

Sparkassen Kreisliga/Ost

Preßnitztal – Neundorf/Wiesenb. 2:2
SV Olbernhau – Amtsberg 2:1
Witzschdorf – Börnichen 0:0
Heidersdorf – Gebirge 3:0
Zschop./Krumh. – Scharfenstein 0:0
Marienberg2 – Lengefeld 4:1
Zschopautal – Satzung 9:0

2.Kreisklasse/Ost

Thum 3 – SVO 2 0:8

B-Junioren

SpG Grünstädtel/Bermsgr./Erla Cr. – SpG Olb./Pfaffr. 4:2

C –Junioren

SpG Pfaffr./Olb. – SV Lengefeld 1:1

D-Junioren

SVO – SpG Schlettau/Tannenberg 2:0

Vorschau

F – Junioren

Samstag 29.3.14 SV Olbernhau – Preßnitztal 9:15 Uhr (Stadion)

D –Junioren

Samstag 29.3.14 Amtsberg/Einsiedel – SVO 10:30 Uhr (Dittersdorf)

C –Junioren

Samstag 29.3.14 SG Breitenbrunn – SpG Pfaffr./Olbernh. 13:30 Uhr

B –Junioren

Samstag 29.3.14 SpG Olb./Pfaffr./Deutschn. – SpG Buchholz/Zschopautal 15:00 Uhr (Blumenau)

1.Mannschaft/2.Mannschaft

Sonntag 30.3.14 SVO 2 – Zschopau 2 13 Uhr (Stadion)
SVO – Witzschdorf 15 Uhr (Stadion)
22.03.2014     FP Marienberg - Euphorie soll zum Aufstieg führen
Fußball, Kreisliga: Trainer Mirko Ullmann sieht Spitzenreiter SV Olbernhau trotz Platz 1 noch lange nicht am Ziel

Dank 39 Punkten und 61:9 Toren in 14 Spielen haben die Kreisliga-Fußballer der SV Olbernhau als Spitzenreiter der Staffel Ost überwintert. Obwohl das Team damit den besten Angriff und die beste Abwehr der Liga stellt, sitzt der punktgleiche Verfolger Zschopautal den Olbernhauern dicht im Nacken. Im Gespräch mit Andreas Bauer blickt Trainer Mirko Ullmann (38) voraus auf die Rückrunde - und noch etwas weiter.



Freie Presse: Zwei Teams punktgleich an der Spitze: Wie lautet Ihre Prognose im Titelkampf der Kreisliga Ost?

Mirko Ullmann: Es bleibt spannend bis zum Schluss. Die Zschopautaler haben eigentlich die besseren individuellen Spieler. Wir setzen mehr auf unsere mannschaftliche Geschlossenheit und die Taktik. Mal sehen, ob es langt. Nicht zu vergessen ist, dass aus dem Zweikampf um den Titel schnell ein Dreikampf werden kann. Wenn der FSV Zschopau/Krumhermersdorf in wenigen Wochen bei uns gewinnt, ist auch dieses Team voll dabei. An diesem Tag wird die Tagesform entscheiden, aber es warten generell noch viele schwere Aufgaben auf uns.

Für eine Mannschaft, die in der Hinrunde 13 Spiele gewann und nur eins verlor, klingt das doch sehr zurückhaltend.

Man muss immer bedenken, dass unsere Mannschaft im Schnitt sehr jung ist. Wir hatten uns vorgenommen, binnen drei Jahren in die Erzgebirgsliga aufzusteigen. Nach Platz 3 in der vergangenen Saison stehen wir jetzt schon im zweiten Jahr kurz davor, den Sprung zu schaffen. Und natürlich wollen wir jetzt, da wir vorn liegen, Platz 1 auch verteidigen. Wir spielen ja, um zu gewinnen. Aber jungen Spielern muss man auch mal den einen oder anderen Fehler zugestehen.

Wo sehen Sie denn die Schwächen Ihrer Mannschaft?

In allen Belangen gibt es Luft nach oben. Aber gerade weil viele so jung und dynamisch sind, eben gern nach vorn spielen, sind wir in der Defensive anfällig für Konter. Da müssen wir aufpassen und Wert aufs Abwehrverhalten legen. Wenn hinten die Null steht, werden wir gewinnen, denn im Angriff sind wir immer für Tore gut. Die Mannschaft ist in der Lage, Spiele zu dominieren.

Worauf führen Sie den Erfolg des Teams zurück?

Die Mentalität in der Truppe ist spitze. Alle zeigen die Bereitschaft, voll mitzuziehen, zu lernen und sich weiterzuentwickeln. Mitunter sind mehr als 25 Spieler im Training. Und dann ist da ja noch dieses einzigartige Umfeld. Olbernhau ist eine fußball-verrückte Stadt. Wir hatten nie weniger als 200 Zuschauer, gegen Zschopautal waren es sogar mehr als 400. Diese Euphorie überträgt sich auf die Spieler.

Woher rührt diese Fußballbegeisterung in Olbernhau?

Fußball ist hier klar die Nummer 1. Es gibt keine andere Sportart, die Zuschauer "wegnimmt". Und dann liegt natürlich viel an der langen Tradition. Früher, als hier noch erfolgreich in der Bezirksliga gespielt wurde, war das Publikum ja noch viel größer. An diese Zeiten gilt es anzuknüpfen, wir wollen die Euphorie schüren und nutzen.

Anfangs sprachen Sie von einem Drei-Jahres-Plan. Haben Sie noch einen Plan in der Schublade, der darüber hinausgeht?

Langfristig gesehen, soll die Bezirksliga natürlich wieder ein Thema sein. Aber zunächst einmal wollen wir den Aufstieg in die Erzgebirgsliga schaffen und uns dort etablieren. Das wird schwer genug und erfordert viel Geduld.

Als Ex-Profi bringen Sie ja die besten Voraussetzungen mit, zumal Sie mit Hendrik Liebers einen weiteren ehemaligen Zweitliga-Spieler an Ihrer Seite haben.

Das muss man differenziert sehen. Natürlich hören die Spieler genauer hin, weil sie Respekt haben. Aber meine Arbeit hier in Olbernhau hat nichts mit Profi-Fußball zu tun. Alle kommen von Arbeit und wollen abends im Training Spaß haben. Deswegen wird bei mir in der Vorbereitung nicht gerannt, sondern nur mit dem Ball gearbeitet.

Trotzdem zahlen sich Ihre Erfahrungen doch bestimmt aus?

Im Training baue ich einfach auf die Leidenschaft der Jungs. Dafür haben wir hier jeden Stein umgedreht, was die Nachwuchsarbeit und das Marketing betrifft. Da lag vieles brach. Der Zuwachs an Kindern und Jugendlichen, der jetzt beginnt, ist enorm wichtig. Olbernhau soll ein Nachwuchs-Zentrum werden. Und die großen Plakate mit Werbung für unsere Spiele helfen uns auch.

[center]
Hier sollte ein Bild erscheinen
[/center]
Bildtext: Bei einem Testspiel plauschte Olbernhaus Trainer Mirko Ullmann (rechts) mit Großrückerswaldes Coach Tobias Moritz. Gut möglich, dass sich beide kommende Saison in der Erzgebirgsliga wiedersehen. Foto: Kristian Hahn (Fotoatelier Hermann Schmidt)
22.03.2014     FP Marienberg - Mehrere Neuzugänge geben ihren Einstand
Fußball, Kreisliga: In der Rückrunde setzen einige Teams auf neues Personal

Von Manfred Reithmeier

Marienberg - In der Fußball-Kreisliga wird morgen, 15 Uhr, der zweite Spieltag der Rückrunde 2013/14 ausgetragen. Dabei treten unter anderem Tabellenführer Olbernhau und der punktgleiche Verfolger Zschopautal mit neuen Spielern an.

SV Olbernhau (1.) gegen FV Amtsberg (12.)

Nachdem die Amtsberger in der Hinrunde nicht angetreten sind, wurde das Rückspiel erneut in Olbernhau angesetzt. Der Gastgeber ist klarer Favorit, zumal in der Winterpause mit Herold und Torhüter Pohl zwei neue Spieler geholt wurden.

23.03.2014 | 15:00 Uhr SV Olbernhau (1.) gegen FV Amtsberg (12.).
23.03.2014 | 15:00 Uhr Thum 3 – SVO 2
17.03.2014     Ergebnisse und Vorschau
Ergebnisse
1.Mannschaft
Vorbereitungsspiel (14.03.14): Mitteldorf – SVO 1:4

Hallenturnier Bambini in Zöblitz
2.Platz

Pokalspiel B-Junioren gegen Lößnitz
Lößnitz –SpG Olb/Pfaffr./Deutschneudorf 3:0

Vorschau
1. Mannschaft
Sonntag 23.03.14 SVO – FV Amtsberg 15 Uhr (Stadion)

2. Mannschaft
Sonntag 23.03.14 Thum 3 – SVO 2 15 Uhr

B-Junioren
Samstag 22.03.14 SpG Grünstädtel/Bermsgr./Erla Cr. – SpG Olb./Pfaffr. 15 Uhr

C–Junioren
Samstag 22.03.14 SpG Pfaffr./Olb. – SV Lengefeld 13 Uhr

D-Junioren
Samstag 22.03.14 SVO – SpG Schlettau/Tannenberg 10:30 Uhr
11.03.2014     Ergebnisse Vorbereitungsspiele 1.Mannschaft und 2.Mannschaft
1. Mannschaft
Großrückerswalde - SVO 3:1
VFB Annaberg - SVO 0:0
Großwaltersdorf - SVO 1:2
Börnichen - SVO 0:5

2. Mannschaft
Zöblitz - SVO II 1:5
Heidersdorf - SVO II 3:3
17.02.2014     Mitgliederversammlung und Vorstandswahl
Unsere Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl findet am 04.04.2014 im Rittergut Theater Variables statt.

Einlass: 19 Uhr
Beginn: 20 Uhr

Interessenten für die Vorstandswahl bitte bis 1 Woche vor der Wahl schriftlich beim jetzigen Vorstand bewerben!

gez. Dirk Einert