17.05.2017     Spielbericht 2. Mannschaft vom Spiel gegen Pockau/Lengefeld 2 2:0
Am vergangenen Sonntag gastierte unsere 2. Mannschaft bei der 2. Mannschaft des FSV Pockau/Lengefeld.
Die Anfangsphase ging an den Gastgeber, die mit viel Leidenschaft und Einsatz, mehr vom Spiel hatten. So hatte man Glück, dass man nicht in Rückstand geriet. Mitte der 1. Halbzeit neutralisierten sich beide Teams, so dass es mit 0:0 in die Halbzeit ging.

Abschnitt 2: Man kam besser aus der Kabine und in der 47. Minute die Führung: Jänicke erobert den Ball an der Mittellinie und geht auf und davon und schob den Ball eiskalt aus 15 Metern am Keeper vorbei ins Tor. Nun blieb man dran, doch scheiterte man wieder einmal an sich selbst. In der 60. Minute dann ein super Spielzug und die Flanke von Hoffmann verwertet Scheffler aus 7 Metern mit dem Kopf. Nun machte der Gastgeber auf und es entstanden Chancen auf beiden Seiten, doch nutzte sie niemand, so dass es am Ende beim 2:0 blieb.

Fazit: 30 gute Minuten reichten diesmal, doch muss man sich in den kommenden Wochen straffen. Nächste Woche empfängt man den FV Preßnitztal (13.).
16.05.2017     Ergebnisse und Vorschau
Ergebnisse:
F-Junioren: SpG Zöblitz-Pobershau/Pockau- Lengefeld – SVO 4:0
E-Junioren: FSV Zschopau/Krumhermersdorf – SVO 2:2
Torschützen: 2x Lorenz
D-Junioren: SV Germania Gornau – SVO 7:0
C-Junioren: SpG Sehmatal/Buchholz - SpG SVO/Pfaffroda 2:0
B-Junioren: SpG SVO/Pfaffroda – SpG Venusberg/Scharfenstein-Großolb. 4:2
Torschützen: Gergaia, Spiegelhauer, Ibrahimi, Domke
Herren:
BSV Gelenau – SVO 1:5
Torschützen: 2x Fiebig, Flade, Schäfer, P. Spartmann
FSV Pockau-Lengefeld II - SVO II 0:2
Torschützen: Jänicke, Scheffler

Vorschau:
20.05.2017
F-Junioren: SVO – FV Drebach/Falkenbach 9:15 Uhr
E-Junioren: SVO – FSV Pockau- Lengefeld 10:30 Uhr
C-Junioren: SpG Gornau/Scharf.-G./Dittm.- W. - SpG SVO/Pfaffroda 13:30 Uhr
B-Junioren: Elterleiner SV - SpG SVO/Pfaffroda 15:00 Uhr

21.05.2017
Herren:
SVO II – FV Rot- Weiß Preßnitztal 12:30 Uhr
SVO – SV Tanne Thalheim 15:00 Uhr
22.05.2017
D-Junioren: SVO – FSV Scharfenstein-Großolb. 17:30 Uhr
09.05.2017     Spielbericht der 2. Mannschaft vom Auswärtssieg gegen FSV 95 Scharfenstein/Großolbersdorf 5:0
Am vergangenen Sonntag gastierte unsere 2. Mannschaft beim FSV 95 Scharfenstein/Großolbersdorf.
Die Anfangsphase ging klar an uns und in der 7. Minute die Führung: Seiferts Flanke aus dem Halbfeld klatschte an den Pfosten und Löffler staubte aus 5 Metern ab. Man wollte nun erhöhen, doch scheiterte man wieder an der Chancenverwertung. Nach 20 Minute kam der Gastgeber nun auf und Keeper Wilde musste 3 mal glänzend retten. Nach einer guten halben Stunde übernahmen wir wieder die Kontrolle und in der 33. Minute konnte Scheffler eine Flanke von Ehnert am langen Pfosten freistehend verwerten. Die 37. Minute: Wieder ein Spielzug über links, diesmal bringt Flade den Ball flach in den Rückraum und Ehnert zieht unhaltbar aus 16 Metern in den Winkel ab, 3:0. Dies war dann auch der Halbzeitstand.
Abschnitt 2: Von Beginn an wieder tonangebend, scheiterte man wieder am eigenen Unvermögen oder dem guten Keeper vom FSV. Defensiv stand man sicher. Nachdem man beste Chancen liegen ließ, war es in der 78. Minute F. Matz, der den Ball aus 22 Metern flach im linken Eck unterbrachte, 4:0. In der 81. Minute nahm Flade den Ball 13 Meter vor dem Tor mit der Brust runter und zog eiskalt ins Eck ab, 5:0. Dies sollte der Schlusspunkt sein.
Fazit: Sehr gute Auswärtspartie, Höhe geht auch in Ordnung, doch muss man definitiv die Chancen besser nutzen. Nächste Woche geht es zum Abstiegsbedrohten FSV Pockau/Lengefeld 2 (13.).
09.05.2017     Spielbericht der 2. Mannschaft vom Auswärtssieg gegen FSV 95 Scharfenstein/Großolbersdorf 5:0
Am vergangenen Sonntag gastierte unsere 2. Mannschaft beim FSV 95 Scharfenstein/Großolbersdorf.
Die Anfangsphase ging klar an uns und in der 7. Minute die Führung: Seiferts Flanke aus dem Halbfeld klatschte an den Pfosten und Löffler staubte aus 5 Metern ab. Man wollte nun erhöhen, doch scheiterte man wieder an der Chancenverwertung. Nach 20 Minute kam der Gastgeber nun auf und Keeper Wilde musste 3 mal glänzend retten. Nach einer guten halben Stunde übernahmen wir wieder die Kontrolle und in der 33. Minute konnte Scheffler eine Flanke von Ehnert am langen Pfosten freistehend verwerten. Die 37. Minute: Wieder ein Spielzug über links, diesmal bringt Flade den Ball flach in den Rückraum und Ehnert zieht unhaltbar aus 16 Metern in den Winkel ab, 3:0. Dies war dann auch der Halbzeitstand.
Abschnitt 2: Von Beginn an wieder tonangebend, scheiterte man wieder am eigenen Unvermögen oder dem guten Keeper vom FSV. Defensiv stand man sicher. Nachdem man beste Chancen liegen ließ, war es in der 78. Minute F. Matz, der den Ball aus 22 Metern flach im linken Eck unterbrachte, 4:0. In der 81. Minute nahm Flade den Ball 13 Meter vor dem Tor mit der Brust runter und zog eiskalt ins Eck ab, 5:0. Dies sollte der Schlusspunkt sein.
Fazit: Sehr gute Auswärtspartie, Höhe geht auch in Ordnung, doch muss man definitiv die Chancen besser nutzen. Nächste Woche geht es zum Abstiegsbedrohten FSV Pockau/Lengefeld 2 (13.).
08.05.2017     Ergebnisse und Vorschau
Ergebnisse:
E-Junioren: SVO – FSV Scharfenstein-Großolbersdorf 3:10
Torschützen: Bräuer, 2x Lorenz
D-Junioren: SVO – SV Großrückerswalde 6:1
Torschützen: 2x Hetzel, 2x Reinhardt, C. Schubert, Hofmann
C-Junioren: SpG SVO/Pfaffroda – ATSV Gebirge- Gelobtland 13:0
Torschützen: Mehner, Hegewald, 2x Schaller, Baader, 3x Mühl, 2x Oestreich, Herklotz, Seifert
B-Junioren: SpG SVO/Pfaffroda – SV Neudorf 7:1
Torschützen: 3x Froß, Fischer, 2x Domke, Pötzsch
Herren:
VFC Plauen 2 – SVO 0:0
FSV 95 Scharfenstein- Großolbersdorf – SVO II 0:5
Torschützen: Löffler, Scheffler, Ehnert, Matz, Flade

Vorschau:
13.05.2017
F-Junioren: SpG Zöblitz-Pobershau/Pockau- Lengefeld – SVO 9:15 Uhr
E-Junioren: FSV Zschopau/Krumhermersdorf – SVO 10:30 Uhr
D-Junioren: SV Germania Gornau – SVO 10:30 Uhr
C-Junioren: SpG Sehmatal/Buchholz - SpG SVO/Pfaffroda 13:30 Uhr
B-Junioren: SpG SVO/Pfaffroda – SpG Venusberg/Scharfenstein-Großolb. 15:00 Uhr
Herren: BSV Gelenau - SVO 15:00 Uhr
14.05.2017
Herren: FSV Pockau- Lengefeld II - SVO II 13:00 Uhr
05.05.2017     Vorschau aufs Wochenende
Hier sollte ein Bild erscheinen
02.05.2017     1. Mannschaft Rückblick SV Merkur 06 Oelsnitz - Vorschau VFC Plauen II
Nach dem 2:0 Heimerfolg über den SV Merkur 06 Oelsnitz wartet nun eine weitere Mannschaft aus dem Vogtland.

In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit war es Stephan Schäfer, der einen Eckball von Preißler wuchtig zur SVO-Führung in die Maschen drückte. Beide Teams neutralisierten sich gut eine halbe Stunde lang, danach waren die Gäste aktiver und hatten vor allem im zweiten Abschnitt große Möglichkeiten das Spiel zu kippen. Mehrmals entschärfte ein überragend aufgelegter Sebastian Kaden klarste Einschussmöglichkeiten. War er doch einmal machtlos, so verhinderte Pascal Spartmann artistisch den "Einschlag". Der siegbringende Konter war zweifelsohne mustergültig. Mit hohem Tempo zog Schäfer zwei Gegenspieler auf sich. Unter Druck bediente er den mitgelaufenen Toni Schuster, welcher per Beinschuss auf 2:0 erhöhte. Diesen Vorsprung verwaltete die SVO bis zum Schlusspfiff und feierte so den zweiten Sieg in Folge.

Wie eingangs schon erwähnt, wartet nun das nächste vogtländische Team auf unsere Kicker. Mit dem souveränen Spitzenreiter VFC Plauen II geht es zum Ligaprimus und wohl größten Brocken der Landesklase West. Die Spitzenstädter verbuchten im bisherigen Saisonverlauf 57 Zähler (durch Schiedsrichterunterbestand wurden dem VFC Plauen II 3 Punkte abgezogen), bei einem Torverhältnis von 58:20. Nur der TSV Crossen konnte am fünften Spieltag den ansonsten unbesiegten Klassenprimus bezwingen. Seitdem sind die Schützlinge von Cheftrainer Roger Fritzsch ohne Niederlage. Mit 8 Treffern ist Dave Schröter bislang der erfolgreichste Torschütze seiner Mannschaft.

Im Hinspiel unterlagen unsere Jungs nach aufopferungsvollem Kampf knapp mit 0:1. Dem Siegtreffer von Johan Martynets ging jedoch ein klares Handspiel voraus. Trotz des herben Beigeschmacks ging der Gästesieg in Ordnung. Auch weil Steffen Scheunpflug kurz vor Spielende die größte SVO-Möglichkeit vergab. Im Hinspiel fehlten mit Kaden, Matz, Winzer, Lippmann und Schäfer fünf absolute Stammspieler. Die Personalsituation ist auch im Rückspiel angespannt. Somit bleibt abzuwarten, wen Coach Steve Dieske am kommendem Samstag auf den Rasen am Crieschwitzer-Hang auflaufen lassen kann. So oder so wird es ein schweres Unterfangen, bei dem vor allem Leidenschaft und Wille gefragt sind. Dass unsere Jungs jeden Gegner in dieser Liga Paroli bieten können, haben sie im Saisonverlauf mehrfach unter Beweis gestellt.

Die Partie steht unter der Leitung von Ferdinand Sternkopf, sowie seinen Assistenten Nathanael Hopperdietzel und Robert Simolka.

Ansetzung:

VFC Plauen II - SV Olbernhau
Samstag, 06.05.2017, 15:00 Uhr

Sportplatz Crieschwitzer Hang
Dr.-Th.-Brugsch-Straße 33
08529 Plauen

Hier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinen
02.05.2017     Spielbericht der 2. Mannschaft vom Heimerfolg gegen den FV Venusberg 2:0
Am vergangenen Sonntag gastierte der FV Venusberg bei unserer 2. Mannschaft. In einer schwungvollen Anfangsphase hatten wir gleich die besseren Chancen, In der 5. Minute traf Scheffler aus 16 Metern nur den Pfosten und auch sein Freistoß aus 18 Metern in Minute 17 konnte der Keeper stark parieren. Der Gast setzte immer wieder Nadelstiche, doch war die Abwehr zur Stelle oder Keeper Wilde entschärfte. In der 39. Minute kam der Ball von F. Seifert eher etwas glücklich zu Ehnert, welcher seine Schnelligkeit ausspielte und aus 13 Metern eiskalt abschloss, 1:0. Kurz vor der Halbzeit hätte Hoffmann erhöhen können, doch seinen Schuss aus 17 Metern konnte der Keeper erneut parieren, so dass es mit 1:0 in die Kabine ging.
Abschnitt 2: Man war sofort wach und in der 47. Minute ging F. Matz außen durch und seine Hereingabe verwertete Ehnert artistisch mit der Hacke zum 2:0. Nun verwaltete man geschickt und setzte auf Konter. Defensiv ließ man wenig zu und in der Offensive scheiterte man am eigenen Unvermögen oder am starken Keeper der Gäste. Am Ende blieb es beim verdienten 2:0 Heimsieg.
Fazit: Eine gute Partie, in der die Mannschaft über 90 Minuten wach war und mit viel Leidenschaft auftrat. Darauf kann man aufbauen, um im Saisonendspurt noch die nötigen Punkte zu sammeln. Nächste Woche geht es nach Scharfenstein (8.)
28.04.2017     Spielbericht der 1. Mannschaft vom Auswärtsspiel gegen VfB Fortuna Chemnitz 2:0
Nach einem harten Stück Arbeit fährt die SVO einen 2:0 Auswärtserfolg beim VfB Fortuna Chemnitz ein. Dabei blieben die Dieske-Schützlinge erstmalig, nach über sechs Monaten, ohne Gegentreffer.

Das Spiel auf dem Kunstrasenplatz an der Beyerstraße begann ohne großes Abtasten. Die erste Schrecksekunde gab es nach 120 Sekunden. Bei einem seitlichen Zusammenprall außerhalb des Strafraums zwischen Keeper Sebastian Kaden und einem Chemnitzer Angreifer, gab der souveräne Schiedsrichter John Kober gelb. Beide Seiten störten früh und fanden immer wieder Lücken im gegnerischen Abwehrverbund. Toni Schuster vergab noch die erste große Möglichkeit, doch wenig später bejubelte der "Gästeblock" die Führung von Schäfer, der einen Fehler im Chemnitzer Aufbauspiel eiskalt ausnutzte. Die Gastgeber zeigten sich kurzfristig beeindruckt und waren sprichwörtlich mit Fortuna im Bunde. Nach starker Vorarbeit von Schuster über links, knallte Schäfer das Streitobjekt von der Strafraumgrenze nur ans Aluminium. Statt frühzeitig die Weichen auf Sieg zu stellen, kamen nun die Gastgeber besser ins Spiel. Torhüter Kaden behielt in einer kniffligen Situation die Oberhand. Bei zwei weiteren verheißungsvollen Chancen störte der SVO-Verbund im letzten Moment. Direkt nach dem Seitenwechsel sorgte Marcus Winzer mit seinem Treffer für Ernüchterung auf Chemnitzer Seite. Nach toller Kombination kam der Flügelspieler ans Leder und drückte sofort ab. Mit gütiger Mithilfe des Keepers waren so alle Vorsätze der Gastgeber über den Haufen geworfen. Trotz aller Rückschläge musste die SVO zittern. Bei Standardsituation verteidigten die Gäste hochkonzentriert. Die Abwehrreihe um Martin Preißler, Roland Fiebig, sowie Pascal und Patrick Spartmann erarbeiteten sich mit unermüdlichen Einsatz das oftmals nötige Quäntchen Glück. Das nicht schon frühzeitig alle Messen gelesen waren, lag erneut an der schwachen Chancenverwertung. Schäfer und Schuster ließen klarste Einschussmöglichkeiten ungenutzt und auch die gute Kombination über die eingewechselten Meyer und Kaprolat führte nicht zum Knock Out.

In einem temporeichen und gutklassigen Landesklasse-Spiel siegte am Ende das effektivere Team, zugleich revanchierte man sich für die unglückliche 0:1 Heimpleite.

VfB: Schön - Azizsoltani - Eberlein - Müller - Schneider - Weigel - Neubert (72. Hofmann) - Weißbach - Rüger - Schäfer - Leßmüller (70. Mesan)

SVO: Kaden - Fiebig - Spartmann - Spartmann - Preißler - Winzer (77. Kaprolat) - Matz - Sensfuß - Porstmann (72. Meyer) - Schäfer - Schuster (87. Göhler)

Torfolge: 0:1 Schäfer (14.) - 0:2 Winzer (47.)

Zuschauer: 151 (70 Olbernhauer Fans)

Nur die SVO - 100% Stahl

Hier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinen
26.04.2017     Spielbericht der 2. Mannschaft vom Auswärtserfolg beim FV Amtsberg 3:2
Am vergangenen Sonntag gastierte unsere 2. Mannschaft beim FV Amtsberg. Man musste wieder mehrfach Umstellen, was man am Anfang deutlich merkte.

Zum Spiel: Der Gastgeber übernahm sofort die Kontrolle und drängte uns immer wieder hinten rein. Die größte Chance in der 18. Minute konnte F. Ihle gerade noch von der Linie schlagen. Amtsberg machte weiter Druck, doch brachte man irgendwie immer einen Fuß dazwischen. Die ersten 30 Minuten gingen klar an den spielstarken Gastgeber. In der 31. Minute dann die erste gute Aktion von uns: F. Ihle setzt sich über außen durch und sieht im Rückraum Hoffmann, dessen Schuß aus 14 Metern konnte der Keeper mit dem Fuß abwehren, doch der Abpraller landet erneut bei F. Ihle, welcher vom Strafraum-Eck den Ball im langen Eck unterbrachte, 1:0. Die Partie stand nun Kopf und Amtsberg war etwas von der Rolle. In der 38. Minute dann Ecke für uns: Ehnert bringt den Ball Richtung kurzen Pfosten und ein Amtsberger schloß ins eigene Tor ab, 2:0. Dann verwaltete man erstmal und es ging mit 2:0 in die Kabine.

Abschnitt 2: Von Beginn an wieder Amtsberg, die immer wieder mit guten, schnellen Kombinationen vor unser Tor kamen. In der 58. Minute wird der Stürmer der Hausherren außer Acht gelassen und er schloss sicher aus 8 Metern ab, 2:1. Nun rannte Amtsberg an und kam in der 65. Minute durch einen platzierten Schuß aus 19 Metern zum Ausgleich. Nun wachte man wieder auf und ein offener Schlagabtausch entstand. Die 71. Minute: Freistoß für uns aus 24 Metern. Den Ball, getreten von Georgi, kann der Torwart nur Abklatschen und die sofortige Hereingabe von Scheffler konnte F. Ihle mühelos aus 3 Metern über die Linie drücken 3:2. In der aufregenden Schlußphase in einer sehr fairen Partie, hatten beide Seiten noch Chancen, doch konnte keine Seite sie nutzen, sodass es beim Auswärtssieg blieb.

Fazit: Lässt man die ersten 30 Minuten weg, war es ein gutes Auftreten und man belohnte sich Mal, wenn auch etwas glücklich. Nächste Woche gastiert dann im heimischen Stadion der FV Venusberg (11.).