17.07.2017     Erste Vorbereitungswoche endet mit 3:1 Sieg gegen Krumhermersdorf
Nach drei intensiven Trainingseinheiten unter der Woche folgte am gestrigen Samstag die erste Testpartie. Gegen den Kreisoberligisten FSV Zschopau/Krumhermersdorf siegten die Dieske-Schützlinge mit 3:1.

Im ersten Abschnitt bestimmte man über die vollen 45 Minuten das Geschehen. Neuzugang Steve Müller bereitete über links die Führung durch Schäfer mustergültig vor. Nach einer starken Kombination und einer zielgenauen Flanke von Winzer erhöhte Flade unter Mithilfe der Gästeabwehr per Kopf auf 2:0. Weitere gute Möglichkeiten, das Ergebnis noch vor der Pause klarer zu gestalten, wurden liegen gelassen.

Nach dem Seitenwechsel sahen die 130 Zuschauer ein anderes Bild. 25 Minuten lang waren die Gäste am Drücker und verkürzten folgerichtig durch Barth auf 2:1. Jakub Uhlir stellte mit seinem ersten Treffer im SVO-Trikot den 3:1 Endstand her.

Neben zwei weiteren Trainingseinheiten geht es am kommenden Wochenende gleich zweimal zur Sache. Am Freitagabend gastiert unser Team beim SV Barkas Frankenberg 1984 e.V.. Anstoß auf dem Kunstrasenplatz im Hammertal ist 19.30 Uhr. Mit dem Vergleich gegen den SV Germania Mittweida (Sonntag, 23.07.2017 - 15.00 Uhr - Stadion Blumenauer Straße) endet die zweite Vorbereitungswoche.

SVO: Kaden - Lippmann - Spartmann - Spartmann (46.Siegert) - Schuster - Winzer (46.Meyer) - Sensfuß (46.Matz) - Flade (60.Göhler) - Müller - Schäfer - Uhlir

FCS: Rehwagen - Komorus - Wolny - Görner - Aleselek - Shamali - Bernas - Barth - Desczyk - Müller

Tore: 1:0 Schäfer (18.) - 2:0 Flade (23.) - 2:1 Barth (63.) - 3:1 Uhlir (80.)

Zuschauer: 132

Fotos: © Matthias Meyer

100% Stahl - Nur die SVO

Hier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinen
17.07.2017     2. Mannschaft startet in die Vorbereitung
Nachdem unsere 1. Mannschaft zu Wochenbeginn mit der Vorbereitung loslegte, startete auch unsere 2. Mannschaft in die Vorbereitung zur neuen Saison.

Dabei kann sich unsere Zweite über 3 "neue" Gesichter freuen. Mit Neuzugang Chris Bosse und den Rückkehrern Rudi Wolf und Paul Müller stehen drei weitere Kräfte zur Verfügung.

Verabschieden wollen wir uns auf diesem Weg noch von Matthias Ehnert, der sich dazu entschieden hat den Verein zu verlassen um in der neuen Saison für Deutschneudorf auf Torejagd zu gehen. Wir wünschen dir für die Zukunft alles Gute „Matze“!

Für eine optimale Vorbereitung haben das Trainergespann Ronny Georgi und Uwe Beyer ein ordentliches Programm für die Jungs geschnürt.

Neben einem Testspiel gegen Lauterbach steht ein Trainingslager im benachbarten Brandau an, um perfekt auf die 1. Pokalrunde gegen Mauersberg vorbereitet zu sein. Eine Woche später steht dann der Saisonbeginn ins Haus mit einem heimischen Stadtderby gegen SV 90 Pfaffroda.

Hier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinen
15.07.2017     SVO beendet Sommerpause
Am Montag stieg unsere SVO in die Vorbereitung ein. Trotz einiger Urlauber standen 16 Kicker bei der knapp zweistündigen Einheit auf dem erneuerten Stadionrasen. Darunter auch unsere Neuzugänge Jakub Uhlir, Steve Müller und Björn Siegert.

Neben ersten läuferischen Elementen sahen die Jungs auch den Ball. An dieser Stelle bedanken wir uns bei Augenoptik von Wolffersdorff, Maschinenbau Christian Werzner, R & J GbR und Dachdeckermeister Axel Thomä für die neuen Spielgeräte.

Nach zwei weiteren Einheiten treffen unsere Jungs am Samstag, den 15.07.2017 - 15 Uhr an der Blumenauer Straße auf den FSV Zschopau/Krumhermersdorf.

Foto Neuzugänge: © Jan Görner

Hier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinen
05.07.2017     Kaderveränderungen 1. Mannschaft
Mit Jakub Uhlir, Björn Siegert und Steve Müller begrüßt die SVO drei neue Akteure in ihren Reihen.

Jakub kommt aus der Talenteschmiede des FK Teplice. Über 10 Jahre trug der Angreifer das Trikot des tschechischen Spitzenclubs. Als Stammspieler der U21 gehörte er ebenso zwei Jahre zum Lizenzspielerkader. Zuletzt war der 22-Jährige,1.93m Hüne in Deutschland unterwegs. Nicht nur wegen seines Potentials, sondern auch durch sein gutes Deutsch konnte Jakub in den Probeeinheiten überzeugen.

Steve durchlief alle Jugendmannschaften des BSC Freiberg. Zusätzlich absolvierte er 97 Spiele für den ehemaligen Landesligisten, in denen er 30 Treffer erzielen konnte. Von 2011-2013 trug der 24-Jährige Mittelfeldspieler das Trikot des 1.FC Magdeburg. Als Aktivposten des u23 Verbandsligateams schnupperte er regelmäßig am Profikader. In der Vorbereitungsphase traf er für den damaligen Regionalligisten viermal. Berufsbedingt trug er in der Vorsaison das Trikot des Roßweiner SV.

Björn begann seine ersten Schritte bei der SG Wolkenstein. Im Jugendbereich war der physisch starke Mittelfeldspieler auch für die Veilchen aus Aue aktiv. Über die Station VfB Annaberg 09 wechselte der Linksfuß 2009 zum FSV Motor Marienberg. Nach fünf Jahren Lautengrund ging er zurück zu seinen Wurzeln. Mit elf Saisontoren hatte er maßgeblichen Anteil am Aufstieg seines Heimatverein in der abgelaufenen Spielzeit. Jetzt sucht der 27 Jahre alte Linksfuß bei der SVO eine neue Herausforderung.

Dazu ist unser Lazarett endlich wieder leer. Nach seinem Kreuzbandriss absolviert Rico Brückner ein sich stetig steigerndes Aufbautraining. Bei einem optimalen Verlauf ist ein Comeback in der Hinrunde durchaus im Bereich des Möglichen.

Bis auf Lukas Porstmann, der sich nach nur sechs Monaten wieder seinem Heimatverein SSV Sayda anschließt, bleibt der komplette Kader zusammen. Bereits sechs Wochen vor Saisonende äußerte Lukas diesen Wunsch, den die Verantwortlichen nach vielen Gesprächen nachgaben.

Wünschen wir unseren Neuzugängen maximale Erfolge bei ihren neuen Aufgaben in der SVO-Familie und unserem kompletten Kader eine verletzungsfreie Saison 2017/2018.

Nur die SVO - 100% Stahl






Top Arbeitgeber

28.06.2017     Saisonvorbereitung
Das Programm für die Sommervorbereitung unserer Landesklassen-Kicker steht.

Am Montag, den 10.07.2017 bittet Coach Steve Dieske zum Trainingsauftakt. Neben zahlreichen Trainingseinheiten, warten fünf Partien auf den neuformierten Kader. Eingeleitet wird die Testspielserie gegen den FSV Zschopau/Krumhermersdorf. In der abgelaufenen Saison stand für den Kreisoberligisten Platz Fünf in der Endabrechnung zu Buche. Mit einem Doppelprogramm endet die zweite Vorbereitungswoche. Am Freitagabend gastiert man bei Landesklasse-Aufsteiger SV Barkas Frankenberg. Keine 48 Stunden später stellt sich mit dem SV Germania Mittweida der Vorjahresvizemeister aus der Staffel Mitte im Stadion an der Blumenauer Straße vor. Ebenso vor heimischer Kulisse geht es am Freitag, den 28.07. zur Sache. Mit der Reserve des VFC Plauen wartet kein unbekannter Gegner. Der Sachsenliga-Aufsteiger war bereits in der abgelaufenen Spielzeit ein echter Brocken. Der finale Test steigt am 2. August in Chemnitz. Am Mittwochabend geht es an der Irkutsker Straße gegen die BSC Rapid. Der Landesligist holte trotz sechs Punkten Abzug immer noch stolze 37 Zähler und wurde damit Achter.

In der kommenden Woche stellen wir euch die Veränderungen im Kader vor.

Vorbereitung im Überblick:

10.07.2017 Trainingsauftakt
15.07.2017 15.00 Uhr SVO - FSV Zschopau/Krumhermersdorf
21.07.2017 19.30 Uhr SV Barkas Frankenberg 1984 e.V. - SVO
23.07.2017 15.00 Uhr SVO - SV Germania Mittweida
28.07.2017 19.30 Uhr SVO - VFC Plauen e.V.
02.08.2017 19.30 Uhr BSC Rapid Chemnitz e.V. - SVO
28.06.2017     Spielbericht der 1. Mannschaft vom Auswärtsspiel gegen den FC Stollberg 0:0
Mit einem torlosen Remis verabschiedet sich die SVO in die dreiwöchige Sommerpause.

Bereits nach 25 Sekunden hatte der Großteil auf der schmucken Tribüne im Stollberger Kunstrasenstadion den Torschei auf den Lippen. Nach guter Vorarbeit von Patrick Spartmann scheiterte Stephan Schäfer aus Nahdistanz am Stollberger Schlussmann. Ohne die gesperrten Preißler und Matz entwickelte sich ein munteres und gutklassiges Spiel, welches die SVO über weite Strecken bestimmte. Aus einem sicheren Spielaufbau heraus versuchte man vor allem spielerisch die tiefstehenden Gastgeber zu überwinden. André Kaprolat setzte nach einer Halbfeldeingabe das Streitobjekt knapp über die Querlatte. Einen Freistoß von Sensfuß Richtung Torwartecke konnte der Schlussmann der Hausherren gerade noch so vereiteln. In der Schlussphase der ersten Halbzeit vergab erneut Schäfer freistehend vor dem Stollberger Keeper die wohl größte Chance im gesamten Spielverlauf. Bis auf einen Freistoß den Sebstian Kaden sicher parierte, sah man vom Gastgeber fast nichts. Dieses Bild sollte sich auch im zweiten Abschnitt nicht großartig verändern. Die Gäste spielten Fussball. Stollberg schlug ein ums andere mal einen langen Ball. Die beste Chance vereitelte Pascal Spartmann, der nach einem vollkommen unnötigen Ballverlust in höchster Not retten konnte. Trotz Unterzahl in der Schlussviertelstunde kamen die Gäste nicht mehr in Bedrängnis. Nimmt man den gesamten Spielverlauf, so waren es zwei verlorene Zähler. Das soll die Freude über eine ganz starke Saison jedoch nicht trüben.

Ein riesiger Dank geht an die mitgereiste Anhängerschaft. Knapp 200 Olbernhauer Schlachtenbummler unterstützten das Team über 90 Minuten lautstark und feierten nach Schlusspfiff gemeinsam mit der Mannschaft eine grandiose Saison. 49 Punkte - 51:30 Tore - 12 Siege - 13 Unentschieden - 5 Niederlagen.... eine Bilanz, die sich als Aufsteiger sehen lassen kann. Mit einer starken Rückrunde, bei dem nur der ESV Lok Zwickau siegreich gegen unsere Kicker blieb, sicherte man sich in der Endabrechnung Platz 6. In der Zuschauergunst stellte man mit 252 Fans pro Spiel den Spitzenwert in der Landesklasse West!

In den nächsten Tagen werden wir euch über die Veränderungen im Kader, sowie das Vorbereitungsprogramm informieren.

FCS: Weikert - Grießbach (90. Jacob) - Ammon (77. Uhlmann) - Neubert - Günther - Prasse - Iser - Kreißel - Knopf - John - Kunze

SVO: Kaden (49. Wilde) - Lippmann - Spartmann - Flade - Schuster - Winzer (78. Meyer) - Sensfuß - Fiebig - Kaprolat (87. Göhler) - Schäfer - Spartmann

Tore: Fehlanzeige

Zuschauer: 315 (davon 200 Olbernhauer)

100% Stahl - Nur die SVO
28.06.2017     Spielbericht vom Auswärtssieg bei Motor Marienberg II 2:1
Staffelsiegerbesieger!!!!!!!

Am vergangenen Sonntag gastierte unsere 2. Mannschaft beim FSV Motor Marienberg 2. Das Spiel war nicht nur ein Derby, sondern auch ein Topspiel, was man auch sah. ...
Zum Spiel: Beide Seiten begannen mit viel Ballsicherheit und es war ein gutes Spiel, vong Taktik geprägt. Die besseren Spielanteile waren auf unserer Seite, doch konnte man in der 1. Halbzeit noch keinen Profit daraus schlagen. So blieb es nach 2 kleineren Chancen auf beiden Seiten, beim 0.0 zur Halbzeit.
Abschnitt 2: Man kam besser aus der Kabine und nutzte dies. In der 52. Minute fasste sich Ehnert mal ein Herz und dribbelte aus dem Halbfeld bis an die Strafraumgrenze und zog von da unhaltbar ins Eck ab, 1:0. In der 54. Minute der wohl beste Spielzug der Partie, Scheffler steckt den Ball durch die Schnittstelle und F. Matz zog aus 14 Metern trocken ins Eck ab, 2:0. Nun war Marienberg etwas von der Rolle und wir hatten gute Konter, die man aber nicht nutzen konnte. In der Schlussviertelstunde kam dann der Gastgeber. In der 79. Minute ein Stellungsfehler unserer Abwehr und der Marienberg Torjäger schloß sicher aus 7 Metern ab, 2:1. Nun wurde es heiß, nicht wegen dem Wetter. Marienberg machte Druck und selber war man nicht mehr frisch genug. Der Gastgeber kam nun fast im Minutentakt zu Chancen, doch war der Fortuna auf unserer Seite und man hielt das 2:1.
Fazit: Guter, fairer Fußball von beiden Seiten. Die einzige Mannschaft die Motor diese Saison schlagen konnte, 3. Platz gesichert, ist man wieder Best of the Rest, Glückwunsch den Aufsteigern aus Marienberg und Wolkenstein. Zitat der Trainer Beyer/Georgi: " Was die Mannschaft in den letzten Wochen umgesetzt und geleistet hat, ist der absolute Wahnsinn. Jeder der diesem Team angehört, kann stolz sein."
22.06.2017     Bilder vom Spiel in Stollberg
Hier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinenHier sollte ein Bild erscheinen
20.06.2017     Ergebnisse
Ergebnisse:
F-Junioren: SVO – SpG Deutschneudorf/Heidersdorf 15:5
Torschützen: 6x J. Bilz, 3x J. Weißbach, 2x M. Glöckner, 2x L. Bilz, P. Rudolph, (Eigentor)
B-Junioren: SV Neudorf – SpG SVO/Pfaffroda 0:4
Torschützen: Ibrahimi, Froß, Domke, Dilsner
Herren:
FSV Motor Marienberg II - SVO II 1:2
Torschützen: M. Ehnert, F. Matz
FC Stollberg – SVO 0:0
16.06.2017     Schnuppertraining
Hier sollte ein Bild erscheinen