11.09.2010     FP Marienberg - FV Amtsberg (9.) gegen SV Olbernhau (7.)
Dem FVA (1 Punkt) fällt die Umstellung auf die Vierer-Abwehrkette offenbar schwerer als erwartet. In Weißbach hofft das Team auf den ersten Erfolg, um den Anschluss an den vorderen Tabellenbereich nicht zu verlieren. Olbernhau zeigte zuletzt ansteigende Form. Besonders Markus Gutte ragte mit seinen vier Toren heraus. (reit)

12.09.2010 | 15:00 Uhr FV Amtsberg - SVO I
07.09.2010     FP Marienberg - Torefestival bringt Titelkandidat an die Spitze
Fußball: Großrückerswalde nach 7:0-Erfolg gegen Marienberg II in der Kreisliga auf Platz 1

Durch ein Torefestival gegen die Reserve von Motor Marienberg haben die Fußballer des SV Großrückerswalde 49 in der Kreisliga die Tabellenführung übernommen. Das im Vorfeld der Saison von allen Trainern als Titelkandidat Nummer 1 genannte Team schickte die Gäste mit 7:0 nach Hause. Allein Clemens Hilbert brachte das Leder dreimal im Marienberger Kasten unter. Die 49er konnten aber nur deshalb an die Spitze rutschen, weil der bisherige Spitzenreiter patzte. Der SV 90 Pfaffroda konnte sich bei Krokusblüte Drebach II zwar über eine frühe Führung freuen, unterlag aber am Ende 1:2.
Dicht auf den Fersen ist den Großrückerswaldern der SV Falkenbach, der in Lengefeld mit 4:0 den zweiten klaren Auswärtssieg dieser Saison feiern konnte und mit der gleichen Tordifferenz nur aufgrund der weniger erzielten Treffer auf Platz 2 liegt. Ebenfalls in guter Form präsentierten sich am dritten Spieltag die beiden Aufsteiger. Während der SV Witzschdorf durch das 2:0 gegen den FSV Krumhermersdorf II den zweiten Heimsieg bejubeln durfte, war der ATSV Gebirge/Gelobtland bei Bezirksklasse-Absteiger SV Olbernhau einer Überraschung nahe. Dank Uter führte der Gast schon 2:0, musste dann allerdings noch zwei Gegentore hinnehmen. Auch in Pockau (1:1 gegen Grünhainichen) gab es keinen Sieger. Dafür gab es in dieser Partie den einzigen Feldverweis des Spieltages: Grünhainichens Meier sah zehn Minuten vor Schluss die gelb-rote Karte.
"Farbenfroh" ging es auch in der 1. Kreisklasse zwischen Gornau II und Kühnhaide zu. Auf beiden Seiten musste ein Spieler vorzeitig zum Duschen. Die Partie bot aber auch in spielerischer Hinsicht Einiges. Sechsmal hatte der Ball schon im Netz gezappelt, ehe Seidel für Gornau II den 4:3-Sieg sicherstellte. Spitzenreiter ist die ISG Satzung, die ihr Vereinsfest mit einem 6:1-Erfolg gegen Seiffen krönte. (anr/reit)

SVO I - ATSV Gebirge Gelobtland 2:2 (1:2)
Tore: 0:1/0:2 Uter (10./33.), 1:2 Gutte (38.), 2:2 Neumann (73.)
SR: Seidel (Venusberg)
Zuschauer: 201
05.09.2010     FP Marienberg - SV Olbernhau (5.) gegen ATSV Gebirge/Gelobtland (6.)
In diesem Duell zweier Gewinner des zurückliegenden Spieltags spricht nicht nur der Heimvorteil für Bezirksklasse-Absteiger Olbernhau. Schließlich trennten beide Teams im Vorjahr noch zwei Ligen.

05.09.2010 | 15:00 Uhr SVO I - ATSV Gebirge/Gelobtland
01.09.2010     Fehler beseitigt
Der Bericht vom aktuellen Spieltag kann nun vollständig gelesen werden. Der Fehler bei der Verlinkung wurde beseitigt.
31.08.2010     FP Marienberg - Viele entscheidende Tore fallen erst in der Schlussphase
Fußball: Pfaffroda und Lengefeld mit weißer Weste an der Kreisliga-Spitze

Marienberg. Viele Tore und spektakuläre Spielverläufe sind am Wochenende nicht nur in der Fußball-Bundesliga zu bestaunen gewesen. Auch der zweite Spieltag auf Kreisebene hatte Einiges an Spannung und Dramatik zu bieten. So gab Kreisliga-Aufsteiger Gebirge/Gelobtland gegen Amtsberg eine 3:0-Führung preis, um am Ende doch noch 4:3 zu gewinnen. Held des Tages war dabei aus Sicht der Gastgeber Angreifer Uter, der mit seinem zweiten Tor zwölf Minuten vor Schluss alles klarmachte.
Auch das Spitzenspiel der Kreisliga nahm einen kuriosen Verlauf. So sah Großrückerswalde in Falkenbach nach 20 Minuten schon wie der sichere Sieger aus. Gegen die im Platzregen sichtlich verunsicherte Abwehr der Gastgeber nutzten die 49er zwei krasse Patzer zur 2:0-Führung und vergaben sogar noch einen Foulelfmeter. Doch mit dem Wetter verbesserten sich auch die Hausherren. Nach Graubners Doppelschlag (39./ 40.) war die Partie urplötzlich wieder völlig offen. Und nach Uhligs 3:2 sahen die Falkenbacher schon wie der Sieger aus, doch Nestler rettete den Gästen mit seinem Tor in der vorletzten Minute noch einen Punkt.
Die Mannschaft der Stunde ist in der Kreisliga der SV Lengefeld, der in Grünhainichen ebenfalls quasi mit dem Schlusspfiff den entscheidenden Treffer markierte. Dagdeviren sicherte dem Außenseiter mit seinem 4:3 den zweiten Sieg im zweiten Spiel. Die gleiche Bilanz haben die Pfaffrodaer aufzuweisen, die dank des 4:0 gegen Witzschdorf über das bessere Torverhältnis und damit über die Tabellenführung verfügen. Am anderen Ende des Tableaus wartet Marien-berg II (0:2 gegen Drebach II) auf den ersten Punkt. Dagegen kann Bezirksklasse-Absteiger Olbernhau dank des 4:2-Erfolgs in Krumhermersdorf durchatmen. Gutte wendete nach dem 1:2 mit drei Toren das Blatt.

Krumhermersdorf II - SVO I 2:4 (2:3)
Tore: 1:0 Köhler (6.), 1:1 Neumann (25./FE), 2:1 Köhler (29.), 2:2/2:3/2:4 Gutte (32./45./66.)
SR: Bergelt (Dittmannsdorf/Witzschdorf)
Zuschauer: 50
28.08.2010     FP Marienberg - FSV Krumhermersdorf II (7.) gegen SV Olbernhau (10.)
Nach dem Punktgewinn in Amtsberg (1:1) will die Bezirksliga-Reserve des FSV gegen den Bezirksklasse-Absteiger nachlegen. Die neu formierte SVO-Mannschaft muss sich nach der Auftaktniederlage gegen Pfaffroda (1:2) offenbar erst noch finden.

29.08.2010 | 13:00 Uhr FSV Krumhermersdorf II - SVO I
26.08.2010     Seitenaktualisierung
Im Rahmen der neuen Saison wurden alle Mannschaftsdaten und die Galerie aktualisiert. Weiterhin finden sich in der Galerie zwei Bilder vom 1. Punktspiel gegen Paffroda.
24.08.2010     FP Marienberg - Bezirksklasse-Absteiger Olbernhau patzt
Falkenbach und Wolkenstein nach 5:0-Siegen an der Spitze

Fußball: Kreisliga-Titelkandidat Großrückerswalde gewinnt Spitzenspiel des 1. Spieltags - Bezirksklasse-Absteiger Olbernhau patzt


Marienberg. Dank eines 5:0-Sieges bei der Drebacher Reserve geht der SV Falkenbach als erster Tabellenführer der Saison 2010/11 in die Annalen der Fußball-Kreisliga ein. Dabei machte Torjäger Ronny Münzner mit zwei Treffern deutlich, dass er die im Vorjahr gewonnene Torjägerkanone gern behalten würde. Am kommenden Wochenende wartet aber eine wesentlich schwerere Aufgabe auf die Falkenbacher, denn dann kommt es gegen Großrückerswalde zum Gipfeltreffen. Der Vorjahreszweite feierte mit dem 3:1 gegen Grünhainichen den zweithöchsten Sieg zum Saisonauftakt.
Einen optimalen Start in die neue Serie erwischte auch Aufsteiger SV Witzschdorf, der gegen Marienberg II trotz zwischenzeitlichen Rückstandes einen 3:2-Sieg feierte. Als weitere Sieger gingen aus dem ersten Spieltag der SV Lengefeld (2:0 gegen Pockau) sowie der SV Pfaffroda hervor, der vor fast 300 Zuschauern einen 2:1-Sieg in Olbernhau feierte. Der Bezirksklasse-Absteiger hatte sich seinen Auftakt ebenso anders vorgestellt wie der FV Amtsberg, der gegen die zweite Mannschaft von Krumhermersdorf nicht über ein 1:1 hinauskam.

SV Olbernhau - SV 90 Pfaffroda 1:2 (0:2)

Tore: 0:1 Christoph (17.), 0:2 Lippmann (34.), 1:2 Heyn (49.)
Schiedsrichter: Harbeck (Grünhainichen)
Zuschauer: 276
23.08.2010     Trainer für die G-Jugend
Wir suchen für unsere G-Jugend einen Trainer. Voraussetzungen für die Tätigkeit als ehrenamtlicher Trainer sind Fußballverstand und Freude und Spaß an der Arbeit mit Kindern.
Interessenten setzen sich bitte mit

Andreas Süß
Jugendleiter SV Olbernhau
Tel. 037360/75153 oder 0172/5340243

bezüglich weiterer Details in Verbindung.
21.08.2010     FP Marienberg - SV Olbernhau gegen SV Pfaffroda
Bezirksklasse-Absteiger Olbernhau geht mit einem total veränderten Kader in diese Saison. Wie sich das neue Team in der Kreisliga zurechtfindet, wird schon morgen zu sehen sein. Reimann (Pfaffroda) ist wegen roter Karte gesperrt.

22.08.2010 | 15:00 Uhr SV Olbernhau gegen SV Pfaffroda